Selbstfürsorge

Gesund bleiben im beruflichen Kontext

Selbstfürsorge

Gut für mich gesorgt? – Selbstfürsorge als Wegbegleiter in der sozialen Arbeit

In sozialen Arbeitsfeldern arbeiten wir mit Menschen und stellen uns als Person, in unserer professionellen Rolle, zur Verfügung. Um arbeitsfähig und in unserem Beruf zufrieden zu bleiben, sind wir gefordert, beständig auf unser Wohlergehen zu achten. Denn nur so können wir den uns anvertrauten Personen hilfreich sein und wertschätzend gegenüberstehen. Wenn unser Wohlbefinden nicht in Balance ist, kann es zum Nachlassen der eigenen Leistungsfähigkeit und zur Selbstentfremdung führen.

Wir haben uns zumeist für unseren Beruf im sozialen Bereich entschieden, mit der Idee etwas sinnvolles zu tun. Wir beraten und begleiten Menschen auf Ihrem Lebensweg. Bei Überlastung jedoch, z.B. durch hohe Arbeitsintensität, hohen Verwaltungsaufwand, starke emotionale Beanspruchung, können wir an unsere eigenen Grenzen geraten.

In soziale Arbeitsfeldern sind wir gelegentlich mit Menschen oder Situationen konfrontiert, die uns in besonderer Weise herausfordern.

Wir hören von erlebten Katastrophen, Gewalt und Flucht

Wir erfahren von Unfällen, schweren Erkrankungen, Trennung, Tod im Kolleg*innenkreis oder von Familienangehörigen

Wir erleben selbst Androhung von Gewalt

Wir sind konfrontiert mit Menschen, die uns aufgrund ihrer Verhaltensweisen in besonderer Weise herausfordern (z.B. bei psychischen Erkrankungen)


“Wahrnehmen, wer ich bin, was mich prägt, was mich stärkt, welche Ressourcen mir zur Verfügung stehen, auch in schwierigen Situationen – damit die eigene Arbeitszufriedenheit lange erhalten bleibt.”


Wofür ist Selbstfürsorge wichtig?

Um auch langfristig arbeitsfähig und somit handlungsfähig zu bleiben, sind wir gefordert, in erster Linie gut für unser körperliches, seelisches und geistiges Wohlbefinden zu sorgen.

Selbstfürsorge fordert uns auf, unsere eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen und zu achten. So ist es z.B. wichtig, vor, in und nach schwierigen Gesprächen oder Einsätzen die eigenen Bedürfnisse nach Sicherheit und Schutz ernst zu nehmen. Erst aus einer sicheren Haltung heraus gelingt es, professionell handlungsfähig zu sein – in einem ausgewogenen Nähe-Distanz-Verhältnis zwischen gelingender Arbeitsbeziehung und notwendiger Abgrenzung.

Selbstfürsorge bedeutet auch, sich durch Organisations- und Zeitmanagement vor Überlastungen zu schützen, die auf zunehmende Arbeitsdichte zurückzuführen sind.

Sie beschäftigen sich mit der Erhaltung des eigenen Wohlbefindens am Arbeitsplatz und entwickeln individuelle Handlungsstrategien…

… im Umgang mit strukturellen Rahmenbedingungen

Wie gehe ich mit meinen eigenen Ansprüchen um, im Spannungsfeld zwischen institutionellen Anforderungen und pädagogischen Anspruch?

… im Umgang mit schwierigen Gesprächen

Wie schaffe ich es, in Gesprächen die Aufmerksamkeit auf meine aktuelle Befindlichkeit zu richten und für einen sicheren Rahmen zu sorgen?

… im Umgang mit Entgrenzung der Arbeit

Wie finde ich einen Weg zwischen dem Anspruch einer ständigen Erreichbarkeit und meiner privaten Erholungszeit?


Fürsorge und Selbstfürsorge

Fürsorge und Selbstfürsorge, ein Thema auch für Ihre Organisation?

Wenn Beschäftigte über emotionale Erschöpfung klagen und ein hohes Ruhebedürfnis besteht,

Wenn Beschäftigte sich gereizt zeigen – zunehmend Empathie und Anteilnahme fehlen,

Wenn Beschäftigte sich zurückziehen und soziale Kontakte vernachlässigen,

Wenn die Leistungsfähigkeit abnimmt, vielleicht sogar innerlich gekündigt wurde,

dann kann eine Gefährdung für einen Burnout vorliegen.

Wie können überhöhte Belastungen vermieden werden und wie können Sie einen Beitrag leisten für die Erhaltung der Arbeitsfähigkeit und -zufriedenheit Ihrer Beschäftigen?

Einzelne Beschäftigte, Vorgesetzte oder Teams können durch Supervision, Coaching und Fortbildung darin gefördert werden,

Anzeichen einer Gesundheitsgefährdung zu erkennen.
Maßnahmen zur Selbstfürsorge zu entwickeln.
Maßnahmen der Gesundheitsförderung in die Organisation implementieren

Kontakt

Sie wollen gut für sich sorgen, um im Beruf zufrieden und handlungsfähig zu bleiben oder Sie möchten in Ihrer Organisation die Selbstfürsorge und Fürsorge Ihrer Beschäftigten fördern? Dann rufen Sie mich an oder nutzen das Kontaktformular, um einen Termin für ein Erstgespräch zu vereinbaren.

Ort, Zeit und Kosten nach Vereinbarung!